Self-Realization Fellowship Blog

Eine Botschaft von Bruder Chidananda

November 05, 2021

Eine Botschaft von Bruder Chidananda

Meine Lieben,

herzliche Grüße an unsere geliebte spirituelle Familie von Anhängern und Freunden Paramahansa Yoganandas! In diesem Jahr, in dem wir das 75jährigen Jubiläum der Autobiographie eines Yogi unseres Gurus feiern, füllt sich mein Herz mit Dankbarkeit für den lebenslangen Segen, den dieses wunderbare Buch in mein Leben und in das Leben unzähliger anderer Menschen auf der ganzen Welt gebracht hat. Wie bei vielen von Ihnen war es die Autobiographie, die mich (erstmals) in die Kriya-Yoga-Lehre von Paramahansa Yogananda eingeführt hat. Wenn ich nach all den Jahren zurückblicke, erinnere ich mich an das beglückende Erwachen meiner Seele angesichts der »ungeahnten Möglichkeiten«, die aus dem von Gott erfüllten Bewusstsein des Autors und seiner Reihe der Gurus aus diesen Seiten geradewegs in mein Herz und mein Gehirn zu strömen schienen.

Brother Chidananda holding Autobiography of a Yogi Deluxe Edition

Unter den zahllosen lebensverändernden Auswirkungen, die diesem ersten Lesen folgten, war sicherlich eine der zutiefst berührenden die Freude des Satsanga (göttliche Gemeinschaft) mit Tausenden rund um den Erdball, die auf ähnliche Weise verwandelt wurden – mit Ihnen allen! Jedes Mal, wenn ich das Privileg habe, Anhängern dieses Weges zu begegnen, bin ich aufs Neue beeindruckt von der Kraft dessen, was unser Guru durch dieses Buch in das Leben so vieler Menschen gebracht hat, und durch den unerschöpflichen Strom der Inspiration und Unterweisung, den wir nach dieser Einführung entdecken: Tausende von Seiten an Vorträgen und Schriften, die aus dem Göttlichen Quell durch ihn strömten, und die befreienden Techniken der Wissenschaft der Kriya-Yoga-Meditation, die seine SRF/YSS-Lehrbriefe vermitteln. Um dies zu erkennen, braucht man nur in die Augen und das Angesicht aufrichtiger Jünger des Kriya-Yoga-Pfades zu schauen – all jener, die sich in der Meditation üben; all jener, die über eine rein philosophische oder inspirierende Annäherung an die Lehre hinausgehen und das, was er vermittelt hat, tatsächlich als tägliche Disziplin, als tägliches Sadhana, anwenden, um Gott zu erkennen. Ihr Angesicht, ihre Augen leuchten durch das Licht aus dem Inneren. Das ist die Kraft dieser Kriya-Yoga-Wissenschaft. Was für einen Schatz, was für einen lebenslangen Segen und was für einen Quell der Kraft, der Erhebung und der Verbindung mit dem Göttlichen uns unser Gurudeva gegeben hat!

Hier in Paramahansajis Ashrams in Amerika werden wir bald Thanksgiving feiern. Unser Guru bewunderte den tieferen geistigen Sinn dieses Festes, insbesondere den Brauch, sich Zeit zu nehmen, um Gott bewusst zu würdigen und Ihm für all das Gute in unserem Leben zu danken. Der Unendliche Geist bleibt für diejenigen unbekannt und rätselhaft, die keine persönliche Beziehung zu ihrem Schöpfer pflegen; aber für diejenigen, die sich in der Vergegenwärtigung Gottes üben – nicht nur an besonderen Feiertagen, sondern als ein ständiges hingebungsvolles Gewahrwerden, Tag für Tag, Jahr für Jahr –, wird dieser Göttliche Geliebte zu einem fühlbaren Geber von Sicherheit, Führung, Liebe und Inspiration. Dadurch erhält Er unsere Seele so unfehlbar, wie nichts anderes es vermag.

Vor Jahren richtete unsere verstorbene hochgeschätzte Sanghamata, Sri Daya Mata, an Thanksgiving nachfolgende Worte an die Jünger Paramahansa Yoganandas. Ich glaube, Sie werden diese Gedanken in der jetzigen Zeit besonders bedeutsam finden:

Sri Daya Mata

»An diesem Tag, der dem Schöpfer und Erhalter von uns allen gewidmet ist und an dem wir Seiner gedenken, bete ich darum, dass Sie unter der oft stürmischen Oberfläche des Lebens die unveränderliche, Kraft spendende Gewissheit Ihres Himmlischen Vaters, Ihrer Göttlichen Mutter, Ihres Göttlichen Freundes von Neuem entdecken. Gott hat Seine Allgegenwart und Allmacht hinter den sich ständig wechselnden Szenen des irdischen Dramas und der schillernden Vielfalt Seiner Schöpfung verborgen. Und doch pocht er ständig an die Tür unseres Bewusstseins. Was weckt in uns den Glauben und den Mut, in schwierigen und unsicheren Zeiten stark zu sein, wenn nicht Seine unerschütterliche Gegenwart in unserer Seele? Wer erweckt in uns den Wunsch, das, was wir haben, mit anderen in Not zu teilen, wenn nicht Seine mitfühlende Liebe, die in uns flüstert? Warum werden unsere Herzen von der Pracht eines Sonnenuntergangs beflügelt oder von der wunderbaren Farbe und den filigranen Details eines Herbstblattes berührt? Es ist Seine Schönheit, die unsere Seelen in allem erblickten, was uns in dieser Welt erhebt und inspiriert. Wenn wir jedem reinen Gefühl, jeder edlen Handlung und allem Guten, das wir empfangen, bis zum Ursprung folgen, finden wir Sein Versteck.

Durch die einfache Übung, sich immer wieder daran zu erinnern, können Sie Ihr Bewusstsein in der beständigen Seligkeit Seiner tragenden Liebe und Seines Schutzes verankern.«

Meine Lieben, möge der Gott, der durch die Autobiographie eines Yogi für unzählige Tausende von uns so wirklich geworden ist – der Gott, dessen Liebe und verwandelnde Gegenwart sich jedes Mal erneuert, wenn wir diese gesegneten Seiten wieder lesen, und besonders, wenn wir die Wissenschaft des Kriya-Yoga üben, deren weltweiter Vorbote dieses Buch war –, Ihnen jetzt und allezeit Licht, Freude und die Gewissheit Ihrer eigenen Göttlichkeit als ein unsterbliches Kind Gottes bringen.

Mögen Gott und Guru Sie allezeit segnen.

Bruder Chidananda


flower

Teilen auf:

Mehr vom SRF-Blog
B Bro Chidananda 2021 New Years Message

Dezember 27, 2021

Neujahrsbrief von Bruder Chidananda

Lesen Sie mehr
Brother Chidananda 2020 Website Christmas Letter 112420

Dezember 01, 2021

Weihnachtsbotschaft 2021 von Bruder Chidananda

Lesen Sie mehr
SRF Album Covers

November 30, 2021

SRF-Musik jetzt auch zum Streamen

Lesen Sie mehr