Sommeraufruf 2022 und Sonderbericht

Den Geist göttlicher Harmonie und Liebe stärken

Back to Schedule
Donate

Herzlich willkommen zum Sommeraufruf 2022

Liebe Freunde,

herzliche Grüße an Sie von uns allen in Paramahansa Yoganandas Ashrams. Mit tief empfundener Dankbarkeit möchten wir mit Ihnen diesen Sonderbericht teilen und die Einladung, die heilige Mission unseres Gurus zu unterstützen.

Paramahansaji sprach davon, dass die Welt momentan eine Übergangsphase durchläuft – eine Zeit, in der die Menschheit darum kämpft, materielle Neigungen und selbstsüchtige Gewohnheiten abzulegen, während sie in ein höheres Zeitalter aufsteigt. Jeden Tag können wir rund um den Globus Beweise für diesen Kampf sehen.

Doch sehen wir in unserer geistigen Familie, auch inmitten dieser herausfordernden Zeiten, ein wunderbares Aufblühen der seelischen Eigenschaften, die es einem erlauben – wie Paramahansaji sagte – »unerschütterlich ›inmitten zusammenbrechender Welten‹ zu stehen«. Dies ist eine inspirierende Aussage über die innere Kraft, den Mut und die Einstimmung auf Gott, die nötig sind, um diese Zeiten zu meistern und das dringend benötigte Licht in unsere Welt hineinzutragen.

Wie unser Präsident, Bruder Chidananda, kürzlich sagte: »Als Einzelne mögen wir dem Gesetz unterliegen, dass die Umgebung stärker ist als die Willenskraft, aber der vereinte Wille vieler kann die Umgebung verändern – oder eine neue erschaffen. Durch Gruppenmeditation und göttliche Gemeinschaft verstärken wir unsere persönlichen Bemühungen mit den spirituellen Schwingungen, die von der großen Anzahl meditierender Kriya-Yogis auf der ganzen Welt erzeugt werden.«

Die Kraft unseres Miteinanders

Wenn wir zusammenkommen, um zu meditieren und göttliche Freundschaft miteinander zu teilen, und ebenso wenn wir unsere Dienste anbieten und finanzielle Beiträge leisten, entsteht daraus eine verwandelnde Kraft. Im folgenden Sonderbericht erzählen wir, wie wir eine entscheidende Rolle dabei spielen, uns selbst und andere zu erheben, wenn wir uns auf diese verschiedenen Weisen zusammenschließen; so tragen wir dazu bei, die Grundlage für die universelle Spiritualität zu schaffen, die notwendig ist, um eine friedlichere globale Zivilisation hervorzubringen.

Sie werden eine inspirierende Begebenheit aus Kathmandu in Nepal lesen, in der ein hingebungsvolles Mitglied beschreibt, wie der Freiwilligendienst im Self-Realization Fellowship (SRF)-Online-Meditationszentrum größeren inneren Frieden und Zuversicht in sein Leben gebracht hat. Sie erhalten auch einen Blick hinter die Kulissen, wie ein engagiertes Team von Ordensmitgliedern, Mitarbeitern und Freiwilligen unermüdlich arbeitet, damit der Segen der Convocation dieses Jahr so viele Menschen wie möglich erreicht.

Im Mittelpunkt dieser Geschichten stehen auch die wichtigen Projekte und die Infrastruktur, die durch die großzügigen Beiträge von Mitgliedern und Freunden wie Ihnen ermöglicht werden.

Ihre Unterstützung bewirkt so viel Wunderbares

Wir begrüßen und schätzen Ihre finanzielle Unterstützung sehr. Sie hilft uns nicht nur, die notwendigen Projekte fortzuführen, über die Sie im beiliegenden Sonderbericht lesen werden, sondern auch die vielen täglichen Ausgaben zu decken, die mit dem Unterhalt von Paramahansajis internationaler spiritueller Organisation verbunden sind.

Sie können dabei helfen, die heiligen Stätten zu erhalten, an denen unser Guru lebte und mit Gott Zwiesprache hielt, die Ordensgemeinschaften der SRF zu unterstützen, die Infrastruktur der SRF-Informationstechnologie instand zu halten und zu erweitern, zusätzliche Möglichkeiten für die Mitwirkung von Laienmitgliedern zu entwickeln und vieles mehr.

Wenn es Ihnen zu diesem Zeitpunkt nicht möglich ist zu spenden, wissen wir es sehr zu schätzen, wenn Sie die SRF auf andere Weise unterstützen. Ihre Gebete, Ihr Dienen und Ihre zahllosen Gesten der Freundlichkeit leisten einen wichtigen Beitrag zu Paramahansajis Mission und zum Wachstum und Erfolg unserer Organisation.

Vereint in Seiner Liebe und Seinem Licht

Wir alle, die wir in den Ashrams von Paramahansa Yogananda dienen, blicken liebevoll auf die wunderbare weltweite spirituelle Familie unseres Gurus und senden Ihnen unsere liebevollen Pranams. Bitte seien Sie versichert, dass wir täglich für Ihr Wohlergehen beten und zutiefst dankbar für Ihre göttliche Freundschaft sind.

Wir hoffen, dass Sie sich durch die folgende Affirmation von Paramahansaji ermutigt fühlen und dass seine Worte dazu beitragen, in Ihnen den unerschütterlichen Glauben zu entwickeln, dass das, was Sie in Wahrheit sind, alle Schwierigkeiten überwindet, die in Ihrem Leben und in der Welt vorübergehend auftreten können:

»Lieber Vater, was für Bedingungen sich mir auch entgegenstellen, ich weiß, dass sie die nächste Stufe auf meinem Entwicklungsweg darstellen. Ich will alle Prüfungen willkommen heißen, denn ich weiß, dass ich die Einsicht besitze, sie zu verstehen, und die Kraft, sie zu überwinden.«

In göttlicher Freundschaft

SELF-REALIZATION FELLOWSHIP
Mutterzentrum

P.S. Wir freuen uns sehr über Ihre wiederkehrenden und einmaligen Spenden. Bitte nutzen Sie den unten stehenden Link, um noch heute zu spenden. Wir danken Ihnen!

flower

Lesen Sie den Sonderbericht

Sie bewirken Veränderung!

Ein Sonderbericht für unsere Förderer und Freunde – Sommer 2022

Die Wissenschaft des Yoga wird sich in diesem Zeitalter mehr als alles andere durchsetzen. Der allgemeine religiöse Trend wird wegführen von Kirchen, wie wir sie kennen, hin zu Schulen und ruhigen Orten, wohin Menschen sich zurückziehen, um Gott wahrhaftig in der Meditation zu finden, und nicht nur eine Predigt zu hören.«

Paramahansa Yogananda

Der Online-Tempel ohne Mauern unseres Gurus: ein reicher Segen für alle

In dieser Zeit nahezu ständiger weltweiter Veränderungen hält eine zunehmende Anzahl von aufrichtig Suchenden Ausschau nach jenen »ruhigen Orten«, an denen sie der Unsicherheit und den Turbulenzen der Welt entfliehen können und die wohltuende Geborgenheit des inneren Friedens erfahren. Und genau das finden sie in den Online-Angeboten der Self-Realization Fellowship (SRF).

Mit Ihrer Unterstützung ist Paramahansa Yoganandas virtueller »Tempel ohne Mauern« in den letzten zwei Jahren beträchtlich gewachsen. Wir verfügen nun über ein vielfältiges Angebot an Online-Gruppenmeditationen, Retreats, Kursen und inspirierenden Vorträgen, die in mehreren Sprachen angeboten werden und für jeden mit Internetzugang zugänglich sind. Ordensmitglieder, Mitarbeiter und Freiwillige arbeiten täglich hinter den Kulissen, um sicherzustellen, dass diese virtuellen Angebote für SRF-/YSS-Gottsucher und die ganze Weltfamilie verfügbar sind.

Kathmandu meditation group
Mitglieder genießen die Gemeinschaft vor dem Meditationszentrum der YSS in Kathmandu, nachdem es im Frühjahr 2022 wiedereröffnet wurde.

Der inspirierende Beitrag eines Mitglieds aus Nepal

Einer dieser freiwilligen Helfer ist S. D. aus Kathmandu, Nepal, ein engagiertes und langjähriges Mitglied der Yogoda Satsanga Society of India (YSS), dem Namen, unter dem Paramahansa Yoganandas Werk in Indien und mehreren Nachbarländern bekannt ist.

Als die Pandemie Anfang 2020 ausbrach, musste das Meditationszentrum der YSS in Kathmandu, in dem S. D. ehrenamtlich tätig ist, vorübergehend geschlossen werden. Er betete für eine Möglichkeit, Paramahansajis Werk weiterhin zu unterstützen, und erfuhr bald darauf vom SRF-Online-Meditationszentrum. Zu dieser Zeit besaß die YSS noch kein eigenes Online-Meditationszentrum.

»Ich war so glücklich, als ich von dieser Möglichkeit erfuhr, Guruji zu dienen«, teilte er kürzlich mit. Und auch die SRF, die das Online-Meditationszentrum erst kurz zuvor eröffnet hatte, freute sich über seinen begeisterten Einsatz, denn das Interesse an den Online-Meditationen war bereits zu Beginn des Jahres 2020 stark angestiegen.

Map of Nepal
S.D. sendet Livestreams von seinem Zuhause in Kathmandu, Nepal, in die ganze Welt.

Schon bald wurde S. D. in das Amt des Ordners und Meditationsleiters eingeführt, obwohl Englisch nicht seine Muttersprache war und er sich nicht mit Zoom auskannte, der Videoplattform, die für die Online-Meditationen verwendet wird. Er berichtete, wie er sich auf seine erste Aufgabe als Meditationsleiter vorbereitete, bei der er auf Englisch zu Hunderten von Menschen sprechen sollte, und wie er das Übersetzungsprogramm von Google zu Hilfe nahm, um sicherzustellen, dass seine Aussprache korrekt war. Eigentlich von Natur aus schüchtern erinnert er sich noch gut daran, wie seine Hände immerzu zitterten und er Schwierigkeiten beim Sprechen hatte. Und dennoch hielt er durch.

Er erzählte uns: »Als ich zum ersten Mal leitete, spürte ich deutlich Gurujis Gegenwart. Und das hält bis heute an! Ohne Gottes und Gurus Gnade wäre das nicht möglich. Und auch nicht ohne die anderen Helfer. Sie haben mich so sehr unterstützt.«

Das Selbstvertrauen dieses Mitglieds ist seit jenem ersten Gottesdienst merklich gewachsen. Er ist inzwischen mehrmals pro Woche als freiwilliger Ordner und Meditationsleiter tätig. Heute spricht er mit einer Gelassenheit, die das Gegenteil seiner früheren Nervosität beweist und die Verwandlung offenbart, die stattfinden kann, wenn man eine aufrichtige Bereitschaft zu dienen und genügend Großmut besitzt.

Vielen Dank für das, was Sie so vortrefflich vollbracht haben, um Wahrheitssuchenden wie mir in abgelegenen Gegenden zu ermöglichen, den Segen Gottes und der Gurus zu empfangen und durch die Meditation mit anderen gleichgesinnten Seelen bestärkt zu werden.

J. D., Mississippi 

Sich selbst und andere verwandeln

Immer mehr Mitglieder aus allen Teilen der Welt kommen zusammen, um sich ehrenamtlich im »Online-Tempel ohne Mauern« unseres Gurus zu engagieren, den Frieden im Inneren und Äußeren zu entwickeln und dabei zu helfen, den Geist der Harmonie und der göttlichen Liebe, den die Menschheitsfamilie so dringend benötigt, zu fördern. Ein anderer freiwilliger Helfer der SRF, der im Online-Meditationszentrum mitarbeitet, berichtete:

Ein Traum wurde wahr, als ich während der Welt-Convocation am Internationalen Helpdesk und im Online-Meditationszentrum dienen durfte. Ich habe dabei erlebt, wie SRF- und YSS-Mitglieder durch ihre gemeinsame Liebe zu Gott und dem Guru Begrenzungen auflösen. Ich habe das Gefühl, Freunde und geliebte Menschen auf der ganzen Welt zu haben, und dass Guruji dieser Seele so viele wahre Freunde geschenkt hat.

V. K., India 

Ihre liebevolle Unterstützung dieses heiligen Werkes ermöglicht es der SRF, die Angebote des Online-Meditationszentrums zu erweitern. Zu unseren Zielen gehören der Ausbau der IT-Infrastruktur, die Ausbildung zusätzlicher freiwilliger Helfer und die Anzahl der Meditationen, Vorträge und Retreats, die in verschiedenen Sprachen angeboten werden, zu erhöhen. All diesen Zielen kommt Ihre finanzielle Unterstützung zugute. Gemeinsam können wir diesen »Online-Friedenstempel ohne Mauern« zum Wohle der Menschen auf der ganzen Welt ausbauen und erweitern.

Wussten Sie schon?

  • Es gibt mehr als 350 Freiwillige aus 22 Ländern, die im SRF-Online-Meditationszentrum und im YSS-Online-Dhyana Kendra (Meditationszentrum) tätig sind.
  • Neben dem Meditationszentrum in Kathmandu gibt es über 800 SRF-/YSS-Tempel, Retreats, Ashrams und Meditationszentren auf der ganzen Welt.

Sind Sie an einer freiwilligen Tätigkeit bei der SRF oder der YSS interessiert?

flower

SRF-Welt-Convocation 2022: Wir heißen Sie willkommen!

In freudiger Erwartung sehen wir der SRF-Welt-Convocation 2022 entgegen, die – seit 2019 als erste Convocation wieder in Präsenz – vom 14.-20. August in Los Angeles, Kalifornien, stattfinden wird.

Welch ein Segen wird es sein, als Paramahansajis spirituelle Familie zusammenzukommen, um sich an dieser Woche der Gemeinschaft, Inspiration und des Eintauchens in seine lebensverändernde Kriya-Yoga-Lehre zu erfreuen. Zusätzlich zur Wiederaufnahme der Präsenzveranstaltungen werden wir weiterhin das vollständige Programm als Online-Veranstaltungen anbieten, damit unsere weltweite spirituelle Familie in vollem Umfang teilnehmen kann.

Sri Daya Mata, die Dritte im Präsidentenamt der SRF, sagte: »Veranstaltungen wie diese Convocation verwandeln uns durch ihren Segen nicht nur als einzelne Menschen, sondern haben eine spirituelle Kraft und einen positiven Einfluss, der auf weitreichende Weise auf andere ausstrahlt.«

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und sind sehr dankbar, dass es uns dadurch in diesem Jahr möglich ist, das gesamte Programm der Convocation für alle Teilnehmer, sowohl in Präsenz als auch online, unentgeltlich anzubieten.

Brother Govindananda Convocation 2019
Bruder Govindananda während der Convocation 2018

Viele Hände und Herzen arbeiten zusammen

Hunderte Ordensmitglieder, Angestellte und Freiwillige arbeiten unermüdlich daran, die diesjährige hybride Convocation zu einer göttlichen Erfahrung für uns alle zu machen.

Während wir diese Zeilen schreiben, sind mehrere Convocation-Arbeitsgruppen mit dem Aufbau einer anspruchsvollen digitalen Infrastruktur beschäftigt, die zur Unterstützung der einwöchigen Veranstaltung benötigt wird und um den Menschen, unabhängig von ihrem jeweiligen Standort, die Teilnahme zu ermöglichen. Dazu gehört auch die wichtige Aktualisierung und Modernisierung unserer Software-Systeme und der zugrunde liegenden digitalen Architektur.

So entwickeln wir beispielsweise eine neue Convocation-Website und eine integrierte virtuelle Veranstaltungsplattform, die zusammen den Anmeldevorgang vereinfachen sowie die Erfahrungen der Online-Teilnehmer erheblich verbessern werden. Unsere neue Veranstaltungsplattform wird es Ihnen auch ermöglichen, sich virtuell mit anderen Teilnehmern zu treffen, Veranstaltungspläne einzusehen, an Vorträgen teilzunehmen und vieles mehr. Alle virtuellen Veranstaltungsfunktionen werden entweder über Ihren Computer zugänglich sein oder über eine neue mobile Convocation-App, die es den Präsenzteilnehmern der Convocation ermöglicht, mit jenen, die aus der Ferne online teilnehmen, in Verbindung zu treten.

Sister Chinmayi Convocation 2019
Schwester Chinmayi und SRF-Mitglieder während der Convocation 2019

Freiwilligenteams arbeiten auch fleißig daran sicherzustellen, dass die Veranstaltung vor Ort im Westin Bonaventure Hotel in Los Angeles reibungslos verläuft und die Bedürfnisse derjenigen, die sich uns virtuell anschließen, berücksichtigt werden. Über 600 Freiwillige haben sich bereits gemeldet, um während dieser besonderen Veranstaltung mitzuwirken.

Darüber hinaus bereiten sich 60 geschulte Freiwillige des Internationalen Helpdesks der SRF darauf vor, bei technischen Fragen und allen anderen Problemen behilflich zu sein, die sich sowohl bei den in Präsenz als auch bei den online Teilnehmenden vor und während der Convocation ergeben können. Sie werden rund um die Uhr erreichbar sein und können sich in mehreren Sprachen verständigen.

Mit Ihrer fortlaufenden finanziellen Unterstützung können wir die zahlreichen Ausgaben der diesjährigen hybriden Convocation decken und damit ihre Reichweite auf Tausende Menschen in der ganzen Welt ausdehnen.

Wir freuen uns darauf, Sie diesen Sommer bei der SRF-Welt-Convocation 2022 begrüßen zu dürfen!

Wussten Sie schon?

  • Die Online-Veranstaltungen der Convocation 2021 wurden über eine Million Mal aufgerufen.
  • In den letzten beiden Jahren haben sich während der online gestreamten Convocations jedes Jahr über 30.000 Menschen zur Teilnahme angemeldet. Zum Vergleich: Bei den letzten in Präsenz veranstalteten Convocations in Los Angeles waren es durchschnittlich jeweils 4000 Teilnehmer.
flower

Sich auf das Positive konzentrieren, um sich selbst und andere aufzurichten

Inspiration von unserem Präsidenten

Abschließend möchten wir gern diese inspirierenden Worte unseres Präsidenten, Bruder Chidananda, mit Ihnen teilen, mit denen er beschreibt, wie wir der Negativität, der wir heute so oft begegnen, entgegenwirken können, indem wir unseren Fokus auf die allgegenwärtigen spirituellen Eigenschaften in uns und anderen lenken.

Inspiration from Brother Chidananda

»Wenn Sie sich dabei ertappen, dass Sie zu oft darüber nachdenken, lesen oder reden, was auf der Welt oder in Ihrem eigenen Leben alles nicht stimmt, versuchen Sie, Ihren Fokus zu ändern. Nutzen Sie diese Zeit und Energie, um gute Gedanken zu denken, zu beten und gute Taten durch Dienen und Großzügigkeit zu vollbringen. Arbeiten Sie daran, ein Mensch zu werden, der Freundlichkeit, Verständnis und Fröhlichkeit ausstrahlt. Indem Sie das tun, werden Sie Ihr eigenes Bewusstsein und das anderer erheben. Und wenn Sie getreulich meditieren und die heilige Stätte tief in Ihrem Inneren betreten, wo alle Gedanken schweigen, werden Sie zunehmend jene Liebe fühlen, mit der Gott jede einzelne Seele umfängt, und fähig sein, diese Liebe an andere weiterzugeben. Unterschätzen Sie niemals die positive Wirkung Ihrer geistigen Bemühungen auf Ihr Wohlbefinden, auf die Menschen in Ihrer Umgebung und auf die Menschheit als Ganzes.«

flower

Inspiriert zu helfen?

Ihre Spende trägt dazu bei, so viele positive Veränderungen zu bewirken – unter anderem:

  • Der Welt im Jahr 2022 die allererste hybride Convocation zu präsentieren
  • Neue Möglichkeiten für Mitglieder zu schaffen, sich online in unserem »Tempel ohne Mauern« zu engagieren
  • Weltweiten Zugang zur Lehre in weiteren Sprachen und Formaten zu ermöglichen
  • Die unmittelbaren und laufenden Kosten für Paramahansajis weltweite Organisation zu decken

Bitte beachten Sie: Zuwendungen im Rahmen des Sommeraufrufs 2022 der Self-Realization Fellowship sind für die allgemeine Unterstützung der SRF bestimmt, zu der auch die in diesem Schreiben genannten Verwendungszwecke gehören. Als solche werden die Spenden als nicht zweckgebunden bezeichnet und können für Zwecke verwendet werden, die die SRF selbst festlegt. Spenden, die später als etwa zwölf Monate nach dem Versanddatum eingehen, werden dem letzten allgemeinen Aufruf der SRF gutgeschrieben.

Die Self-Realization Fellowship ist vom Internal Revenue Service als steuerbefreite Organisation anerkannt. Dementsprechend sind Spenden steuerlich absetzbar, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

View a PDF of the Full Report

flower

Teilen auf: