Einführung

Back to Schedule
Donate

»Die Musik ist eine göttliche Kunst, die man nicht nur zum Vergnügen, sondern als einen Weg zur Verwirklichung Gottes benutzen kann.«

Paramahansa Yogananda

Paramahansa Yogananda brachte die indische Kunst des geistigen Gesangs in den Westen und machte Tausende mit der Erfahrung vertraut, gemeinsam und voller Hingabe zu Gott zu singen. In der berühmten Carnegie Hall von New York lehrte der große Meister im April 1926 die zahlreichen Zuhörer im voll besetzten Saal das beliebte spirituelle Lied »Gott so wunderbar«. Später erzählte er: 

 »Eine Stunde und fünfundzwanzig Minuten lang erscholl das Lied »Gott so wunderbar« aus Tausenden von Kehlen und schuf eine göttliche Atmosphäre freudiger Danksagung. … Am nächsten Tag bezeugten viele Menschen, dass sie während des Singens Gottes Nähe gefühlt hatten und dass manche während dieses heiligen Singens an Körper, Geist und Seele geheilt worden waren. Danach erhielt ich zahlreiche Aufforderungen, dieses Lied auch während anderer Gottesdienste zu wiederholen.«

Teilen auf: