Einführung

Das Buch, das das Leben von Millionen von Menschen verändert hat.

Back to Schedule
Donate

Die Autobiographie eines Yogi zählt zu den weltweit bekanntesten spirituellen Klassikern.

Das Buch schildert die Lebensgeschichte von Paramahansa Yogananda – der oft als der Vater des Yoga im Westen bezeichnet wird – und hat Herz und Geist von Millionen Menschen auf der ganzen Welt berührt. Das Werk wurde in fünfzig Sprachen übersetzt und ist ein Botschafter für Indiens altehrwürdige Wissenschaft des Yoga, denn es hat zahllose Leser mit den Methoden bekannt gemacht, durch die man Gottverwirklichung erlangt. Diese Methoden sind Indiens einzigartiger und fortdauernder Beitrag zur Weltzivilisation.

Seit der ersten Druckausgabe aus dem Jahr 1946 wurde das Buch als Meisterwerk gefeiert und 1999 als eines der »100 besten spirituellen Bücher des Jahrhunderts« geehrt. – Diese Geschichte eines Lebens, das von wahrer Größe zeugt, ist auch heute noch erfolgreich, weil sie die Öffentlichkeit mit einem befreienden geistigen Wissen vertraut macht, das zuvor nur wenigen zugänglich war.

Teilen auf: